Mission Statement

Curating contemporary art today

I consider my position as a curator of contemporary art to be the role of a “double agent“ in the dialogue: bringing together artists with other artists and special topics as well as bringing together art and audience. I want to create a dialogue between artists, as well as between art and the public, leading to reflections, discussions, exchange – on a level playing field – in order to develop specific and thematically relevant presentations. Thus, exhibitions become a space for experimentation, development, and ideas.

Furthermore, the integration of and the reaction to the particular features of each exhibition space plays an integrative role of my curatorial concepts.

Summer Newsletter

Dear Sir or Madam, dear art friends and colleagues,

 

the past weeks and months were and still are very intense – i.e.: busy -, but exciting as well! There are some news waiting to be told!

Cordial regards,

Simone (Kraft)

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Don’t miss it!

Nomadic Settlers – Settled Nomads: The international group show can be seen at Kunstraum Kreuzberg / Bethanien, Berlin, until the end of August. We present works by 26 international artists from all around the world.

More info http://settlednomads.wordpress.com

Save the date 1:

(In)Visible Cities: This show – curated by myself, and awarded with the Wolfgang Hartmann Preis 2011 for young curators, will be presented at Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen in October and November 2011 – including four artists whose works focus on questions of architecture and art: Karl-Heinz Bogner, Stefan Hoenerloh Johannes Twielemeier und Annett Zinsmeister.

Details will follow, http://invisiblecities2011.wordpress.com

Online Experiment: Virtual Exhibitions

There’s a new feature on deconarch.com: Virtual Exhibitions.

This initiates an experiment, intended to add to deconarch.com’s possibilities, as well as to test the potential of the internet. The presentations are dedicated to artists working on ARTitecture | art and architecture

Virtual Exhibitions tap the potential of the www: not only are the exhibited works accessible with out geographic and temporal limits, but they are furthermore available permanently – while “classical” exhibitions are subject to limited space and time. Within these virtual exhibition spaces, striking encounters are possible which would not happen just like that in reality – providing you with food for thought, discoveries and surprises!

The premiere is a Virtual Exhibition presenting works by German photographer Cathrin Schulz: „Last Call“ about Berlin city airport Tempelhof

http://virtual-exhibition.deconarch.com

Save the date 2:

Getting up to speed: In October the new – and only – videospace 25 Bilder/Sekunde in Mannheim will launch, dedicated exclusively to the presentation of national and international video artists. The project was initiated by artmetropolTV, and I’m senior curator. Scheduled are thematical presentations as well as shows by guest curators.

The opening show is: „Getting physical STIER | ZEMKE | VOLIC“.

More Informationen soon www.25bs.de (under construction)

 

Sommer-Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kunstfreunde und Kollegen,

die letzten Wochen und Monate waren und sind sehr intensiv – sprich: arbeitsreich -, aber auch sehr spannend und ergiebig! Es gibt einiges zu berichten und daher ist es an der Zeit für ein kleines Update.

Herzliche Grüße,

Simone (Kraft)

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

 Nicht verpassen!

Nomadic Settlers – Settled Nomads: Die internationale Gruppenausstellung läuft noch bis Ende August im Berliner Kunstraum Kreuzberg / Bethanien. Zu sehen sind Arbeiten von 26 internationalen Künstlern aus aller Welt.

Genauere Informationen unter http://settlednomads.wordpress.com

Save the date 1: Unbedingt vormerken!

(In)Visible Cities: Die von mir kuratierte und mit dem Wolfgang Hartmann Preis 2011 für Nachwuchskuratoren ausgezeichnete Gruppenausstellung ist im Oktober und November im Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen zu sehen. Gezeigt werden vier KünstlerInnen, deren Arbeit sich mit Architekturfragen beschäftigen: Karl-Heinz Bogner, Stefan Hoenerloh Johannes Twielemeier und Annett Zinsmeister.

Details folgen und können vorab schon einmal HIER durchstöbert werden http://invisiblecities2011.wordpress.com 

Online-Experiment: Virtual Exhibitions

Außerdem gibt es bei deconarch.com eine Erneuerung: Die Virtual Exhibitions.

Damit startet ein Experiment, das nicht nur das Angebot von deconarch.com ergänzt, sondern auch die Möglichkeiten des Internets weiter ausreizt. Präsentiert werden Arbeiten von KünstlerInnen, die sich in ihrem Schaffen der ARTitecture | Kunst und Architektur widmen.

Es ermöglicht nicht nur die geografisch wie temporal unbegrenzte Begegnung und Zugänglichkeit der präsentierten Arbeiten, sondern auch ihre dauerhafte Verfügbarkeit, während Ausstellungen vor Ort immer nur in einem begrenzten Zeitraum präsent sind. In diesen virtuellen „Sehräumen” werden spannende Begegnungen möglich, die sich realiter so nicht ohne Weiteres finden lassen – Denkanstöße, Entdeckungen und Überraschungen inklusive!

Den Startschuss macht eine Virtual Exhibition mit Arbeiten der deutschen Fotografin Cathrin Schulz, deren Serie „Last Call“ über Berlin Tempelhof gezeigt wird: Mehr hier http://virtual-exhibition.deconarch.com

Save the date 2: Auf Hochtouren …

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für den neuen Videospace 25 Bilder/Sekunde für Videokunst in Mannheim – der erste in der Stadt, der sich ausschließlich der Präsentation von zeitgenössischen nationalen und internationalen Videokünstlern widmet. Initiiert wurde dieses Videofenster von artmetropolTV, während ich die inhaltliche Seite kuratorisch betreue. Geplant sind thematische Präsentationen ebenso wie von geladenen Gastkuratoren zusammengestellte Screenings.

Eröffnet wird der Videospace 25 Bilder/Sekunde Anfang Oktober mit der Show „Getting physical STIER | ZEMKE | VOLIC“.

Mehr Informationen in Kürze unter www.25bs.de (noch im Aufbau).


1. Weihnachtsnewsletter

Liebe Kunstfreunde und -kollegen,

alle Jahre wieder ist es soweit, Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür, Zeit für Erholung und um über die Feiertage einen Gang herunterzuschalten. Ich möchte dies zum Anlass nehmen und meine Weihnachtswünsche mit meinem ersten Newsletter verbinden. Dieser wird dich/Sie in nicht ganz regelmäßigen Abständen erreichen und immer wieder das Neueste von meiner Arbeit berichten.

Wichtig: Sollte jemand den Newsletter nicht erhalten wollen, bitte einfach kurz Bescheid geben, dann nehme ich die Adresse aus dem Verteiler.

Ich wünsche dir/Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame und stressfreie Feiertage und natürlich einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2011!

Simone Kraft

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Gewonnen: Wolfgang Hartmann Preis 2011

Viele werden es schon auf die ein oder andere Weise gehört haben: Ich freue mich sehr, dass ich mit meinem Konzept „(In)Visible Cities“ als Preisträgerin des Wolfgang Hartmann Preises 2011 für KuratorInnen ausgewählt wurde. Noch ist alles frisch – die genauen Details werden noch abgeklärt. Fest steht aber, dass Ende September 2011 eine Ausstellung mit diesem Konzept im Kunstverein Ettlingen Wilhelmshöhe eröffnet werden wird. Ich freue mich riesig!

Mehr Infos folgen.

Und wer schon ins Konzept „(In)Visible Cities“ hineinschnuppern möchte, kann das hier tun: https://skraft.wordpress.com/curating/

.

Endlich online:

Mit SAVVY | art, contemporary, african ist das erste bilinguale (dt. und engl.) Online-Magazin im Netz, das sich zum Ziel gesetzt hat, den akademischen Diskurs zur zeitgenössischen Kunst in, aus und zu Afrika zu fördern.

In der aktuellen Ausgabe gibt es u.a. ein Interview von mir mit dem Architekten D. Francis Kéré über sein Operndorf „Remdoogo“ in Burkina Faso, das er gemeinsam mit Christoph Schlingensief entwickelt und entworfen hat.

.

Galerienförderung strasserauf:

Im November war es soweit, die 20 Gewinner der strasserauf Galerienförderung wurden ausgewählt. Ich freue mich sehr, in die Jury berufen worden zu sein: Es ist uns gelungen, 20 spannende und innovative junge Galerienkonzepte auszuwählen, auf die man in Zukunft noch ein Auge oder zwei werfen sollte. Neben der Kunstmetropole Berlin gibt es z.B. auch in Karlsruhe, Mannheim, Münster, Düsseldorf, Köln, Hamburg und Dresden einiges zu entdecken.

Mehr dazu: http://artandevents.mediaquell.com/2010/12/13/die-gewinner-der-strasserauf-galerien-foerderung-stehen-fest/

.

Und noch ein paar Ausstellungstipps für Anfang 2011:

In Frankfurt: Im Februar 2011 findet die zweite PLAZA Show im Foyer der Frankfurter Commerzbank statt, die Arbeiten von Yasmin Alt und Friedrich Vater, beide Stipendiaten des „dynamo-eintracht“-Stipendiums der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank 2009/10, präsentieren wird. In der Begleitbroschüre wird ein Interview von mir mit den beiden erscheinen.

In Wien: Barbara Rapp und Maks Dannecker laden im Februar in der Galerie Peithner-Lchtenfels „Zum „Dinner. Mit …“, einem interdisziplinäres Kollaborationsprojekt ein. Im Begleitkatalog erscheint ein Text von mir.

Und wer noch bis Januar in Berlin ist: SAVVY Contemporary präsentiert mit „Perspectives on in/outside“ Arbeiten von Pierre Juillerat und Le Van Bo (04.12.2010 – 02.01.2011) – kokuratiert von mir. Es gibt einen umfangreichen Begleitkatalog mit Interviews mit den Künstlern zur Ausstellung!

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie zu meinen Kontakten zählen oder meine Newsletter auch bisher erhalten haben.
Wenn der Erhalt dieses Newsletters zukünftig nicht mehr gewünscht wird, bitte einfach eine kurze Antwortmail senden, Betreff: Newsletter abbestellen.

1. Christmas Newsletter

Dear art friends and colleagues,

the festive seasons and the new year are near. I want to use this occasion to combine my seasons greetings with my first newsletter – which will reach you every now and then and tell you about the latest news of my work.

Important: Should you not want to receive the newsletter, please let me know.

I wish you a merry christmas, relaxing festive days and a great start into a successful year 2011!

Simone Kraft

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Award: Wolfgang Hartmann Preis 2011

I am very happy that my exhibition concept „(In)Visible Cities“ was awarded with the Wolfgang Hartmann Award 2011 for curators. Everything is still new, the exact details have to be fixed – but it is definite that in September 2011 my exhibition concept will be realized at the Kunstverein Ettlingen Wilhelmshöhe.

(A German version of „(In)Visible Cities“ online: https://skraft.wordpress.com/curating/)

.

Finally online:

SAVVY | art, contemporary, african the first bilingual online journal (German + English) is online!The aim of this bilingual journal is to revitalise an open and academic discourse on contemporary artistic positions and art projects related to Africa and its Diaspora. The journal strives, on the one hand, at partaking in and steering the current debate on contemporary African art, and on the other hand at formulating and instigating new critical questions, positions and discourses.

In the current edition you can find an interview which I conducted with architect D. Francis Kéré about his opera village „Remdoogo“ in Burkina Faso, which he developed together with Christoph Schlingensief.

.

And finally, some exhibitions in Germany and Austria in early 2011:

In Frankfurt: In February 2011, the second PLAZA Show in the foyer of Frankfurt Commerzbank takes places, presenting works by Yasmin Alt and Friedrich Vater. An interview of me and the two artists is published in the catalogue.

In Vienna: Barbara Rapp and Maks Dannecker are inviting you for their „Dinner. With …“ at Galerie Peithner-Lichtenfels, an interdisciplinary collaboration with a catalogue essay written by me.

And until January in Berlin: SAVVY Contemporary presents „Perspectives on in/outside“ with works by Pierre Juillerat and Le Van Bo (04.12.2010 – 02.01.2011) – an exhibition project which I co-curated.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie zu meinen Kontakten zählen oder meine Newsletter auch bisher erhalten haben.
Wenn der Erhalt dieses Newsletters zukünftig nicht mehr gewünscht wird, bitte einfach eine kurze Antwortmail senden, Betreff: Newsletter abbestellen.

Kunst- und Architektur-Texte

Eine Auswahl meiner Texte über Kunst und KünstlerInnen (Katalogbeiträge, Interviews, Einführungen, Vorträge, …)   |   An overview of texts for and about artists (catalogue essays, interview, introductions, speeches, …)

Stand April 2015

Beiträge auf german-architects.com, seit 2014

Beiträge in ARTMAPP, seit 2014

Interview mit Michael Dekker, in: Michael Dekker, Splitting Space, 2015

Begleittext zur Ausstellung “No Name City” in der Galerie M Berlin:
No Name City  mit Caroline Armand, Anna Borgman, Sebastian Lang, Candy Lenk, Monika Lilleike (Video Kaaren Beckhof), Morten Stride 1.3. –  17.4.2015 Galerie M, Berlin

Beitrag über Yasmin Alt im Katalog HELIUM, Goldrausch 2014, 2014

Interview mit Jutta Steudle, Katalogbroschüre „Aktuelles Portfolio„, 2014

Interview mit Nana Kreft, Katalog zur Ausstellung „Other shadows embrace mountains“
Other shadows embrace mountains, mit Lisa Premke | Nadine Hattom | Abe Rechterschot | Marco Pando | Franziskus Nakajima | Tom Backe Rasmussen | Nana Kremt, 12.10. bis 17.11.2013 Großer Wasserspeicher in Berlin (Prenzlauer Berg) othershadowsembracemountains.tumblr.com

Interview mit Fritz Stier, im Katalog „Behind the mirror

Fritz Stier: Behind the mirror Videoinstallationen des Mannheimer Videokünstlers und Filmemachers Kunstverein Leimen 29. September 2013 – 27. Oktober 2013
Zum Katalogbuch

Text über Vanja Vukovics Serie „Plastic Invader„, Katalog der 8. Wiesbadener Fototage 2013, www.wiesbadener-fototage.de

Weitere Beiträge im T-R-E-M-O-R-S Magazine: Interviews mit ANNETT ZINSMEISTER: LUMINO-CITYKAI RICHTERMartin Brüger: Turbo, KARINA NIMMERFALL: THE GLASS HOUSE und Tomas Koolhaas | Space Architecture (More about the interview)

Architektur als künstlerisches Material | Fotografien von Thomas Florschuetz im Museum Wiesbaden, Bauwelt 28 | 2013, S. 4, hier bestellen oder als PDF lesen

Meanwhile, elsewhere, Interview with Nicole Buning, T-R-E-M-O-R-S Magazine,  2013

Interview with Photo Sculptor Marc Dittrich, T-R-E-M-O-R-S Magazine, 2013

„(In)Visible Cities“. Urbaner Identitätsverlust aus der künstlerischen Sicht. Eine Ausstellungsreihe zur Wahrnehmung von Stadt, (Vortrag), “Die Stadt sind wir”, Baukultur in Nürnberg, Nürnberg, 19.4.2013

Eine Symbiose von Kunst und Architektur, Über die Arbeit von Nabo Gass, 2013 (in Vorbereitung)

Interviews als zentrale Kommunikationsform von deconarch.com. Ein Erfahrungsbericht, in: kunsttexte.de: Das Interview in Kunst und Kunstkritik, 2012 (hier den vollständigen Text lesen)

Interview mit Annett Zinsmeister, in: Annett Zinsmeister – Searching for Identity, Autoren: Kai-Uwe Hemken, Simone Kraft, Claus Pias, Simone Schimpf, Winfried Stürzl, Jovis Verlag, Berlin 2012

Einführung in die Arbeit von Johanna Jakowlev (Vernissage 13.7.2012), STADTLANDFLUSS. Johanna Jakowlev, Werkstatthaus Stuttgart, 13.7. – 7.9.2012        

Im Gespräch mit der Kunsthistorikerin Simone Kraft, Interview von AZ-Chefredakteur Rolf Mauer mit mir in der AZ / Architekturzeitung, 2012

Interview mit Marc Dittrich, in: Marc Dittrich, Bau/Werke/009-012, Katalog, 2012

Einführung in die Arbeit von FELD (Vernissage 8.2.2012), FELD | Extracts of Local Distance, Architekturschaufenster Karlsruhe, 8.2.2012 bis zum 24.2.2012,

“Architektur als Motiv künstlerischer Fotografie – Positionen der Gegenwart” (Vortrag), ARCHITEKTUR – FOTOGRAFIE, Fotografie als Darstellungs-, Entwurfs- und Gestaltungsmedium der Architektur im 20. und 21. Jahrhundert, 10.11.2011 – 12.11.2011, Internationale Tagung. Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg (mehr Informationen hier)

Tr/Facing the City. Reflections on Nina Todorovic’s „Marginalization“, Katalog, 2011

Von der Erotik eines Fundstücks. Graciela Stinnes haucht Weggeworfenem neues Leben ein, Katalog, 2011

Vom Rotkäppchen zur Gender Box: Auf den Spuren von Lockenwicklern, Dreitagebärten und anderen Klischees. Simone Kraft und Barbara Rapp im Gespräch, in: gender box open Barbara Rapp, Katalog, 2011

Eine Kopie ist eine Kopie ist eine Kopie. Matts Leiderstams „Grand Tour“ im Grazer Kunstverein, ausgezeichnet mit einem 3. Platz im Schreibwettbewerb „Review us“ des Grazer Kunstvereins, 2011
.
Vom Fortschreiben virtueller Gespräche. „Beim Dinner. Mit …“ Leerstellen für Sammler, zur Ausstellung „Beim Dinner. Mit …“ von Barbara Rapp und Maks Dannecker, Galerie Peithner Lichtenfels, Wien 2011
.

Auf Identitätssuche zwischen Türmen und Strukturen. Interview mit Yasmin Alt und Friedrich Vater im Rahmen der Ausstellung „hochparterre“, zweite PLAZA Show im Commerzbank-Hochhaus Frankfurt, 2011

„BeL-Sozietät im Gespräch mit Simone Kraft. Liebevolle Respektlosigkeit. Zur Kontextualisierung“ 
Interview mit den Kölner Architekten von
BeL. Sozietät für Architektur BDA, in Der Architekt. Zeitschrift des Bundes Deutscher Architekten BDA, 2010

Selbst in der Kunst schafft es Big Brother, dem Betrachter sein imaginäres Bild der Liebe überzustülpen und ihm das Reflektieren schwer zu machen.“ Interview mit Florian Heinke im Rahmen der Ausstellung (Begleitkatalog): LOVE KILLS. Florian Heinke, Plaza Shows, Commerzbank-Hochhaus, Frankfurt, 2010

Vom Rotkäppchen und anderen märchenhaften Frauen. Überlegungen zum Werk von Barbara Rapp, 2009

Einführung in die Arbeit von Sven Hamann, Katalog, 2009