Sommer-Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kunstfreunde und Kollegen,

die letzten Wochen und Monate waren und sind sehr intensiv – sprich: arbeitsreich -, aber auch sehr spannend und ergiebig! Es gibt einiges zu berichten und daher ist es an der Zeit für ein kleines Update.

Herzliche Grüße,

Simone (Kraft)

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

 Nicht verpassen!

Nomadic Settlers – Settled Nomads: Die internationale Gruppenausstellung läuft noch bis Ende August im Berliner Kunstraum Kreuzberg / Bethanien. Zu sehen sind Arbeiten von 26 internationalen Künstlern aus aller Welt.

Genauere Informationen unter http://settlednomads.wordpress.com

Save the date 1: Unbedingt vormerken!

(In)Visible Cities: Die von mir kuratierte und mit dem Wolfgang Hartmann Preis 2011 für Nachwuchskuratoren ausgezeichnete Gruppenausstellung ist im Oktober und November im Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen zu sehen. Gezeigt werden vier KünstlerInnen, deren Arbeit sich mit Architekturfragen beschäftigen: Karl-Heinz Bogner, Stefan Hoenerloh Johannes Twielemeier und Annett Zinsmeister.

Details folgen und können vorab schon einmal HIER durchstöbert werden http://invisiblecities2011.wordpress.com 

Online-Experiment: Virtual Exhibitions

Außerdem gibt es bei deconarch.com eine Erneuerung: Die Virtual Exhibitions.

Damit startet ein Experiment, das nicht nur das Angebot von deconarch.com ergänzt, sondern auch die Möglichkeiten des Internets weiter ausreizt. Präsentiert werden Arbeiten von KünstlerInnen, die sich in ihrem Schaffen der ARTitecture | Kunst und Architektur widmen.

Es ermöglicht nicht nur die geografisch wie temporal unbegrenzte Begegnung und Zugänglichkeit der präsentierten Arbeiten, sondern auch ihre dauerhafte Verfügbarkeit, während Ausstellungen vor Ort immer nur in einem begrenzten Zeitraum präsent sind. In diesen virtuellen „Sehräumen” werden spannende Begegnungen möglich, die sich realiter so nicht ohne Weiteres finden lassen – Denkanstöße, Entdeckungen und Überraschungen inklusive!

Den Startschuss macht eine Virtual Exhibition mit Arbeiten der deutschen Fotografin Cathrin Schulz, deren Serie „Last Call“ über Berlin Tempelhof gezeigt wird: Mehr hier http://virtual-exhibition.deconarch.com

Save the date 2: Auf Hochtouren …

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für den neuen Videospace 25 Bilder/Sekunde für Videokunst in Mannheim – der erste in der Stadt, der sich ausschließlich der Präsentation von zeitgenössischen nationalen und internationalen Videokünstlern widmet. Initiiert wurde dieses Videofenster von artmetropolTV, während ich die inhaltliche Seite kuratorisch betreue. Geplant sind thematische Präsentationen ebenso wie von geladenen Gastkuratoren zusammengestellte Screenings.

Eröffnet wird der Videospace 25 Bilder/Sekunde Anfang Oktober mit der Show „Getting physical STIER | ZEMKE | VOLIC“.

Mehr Informationen in Kürze unter www.25bs.de (noch im Aufbau).


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s